News

ANTIBIOTIKA, JA ODER NEIN? NEUE FORSCHUNGSERGEBNISSE DEMNÄCHST IN THE LANCET GLOBAL HEALTH

191028_HEU_Infants_FLRF.jpg

The Lancet Global Health hat einen von der University of KwaZulu-Natal eingereichten Fachbeitrag mit Ergebnissen aus einer randomisierten Kontrollstudie, die zwei Hypothesen unter HIV-exponierten, aber nicht-HIV-infizierten (engl. HIV-exposed but uninfected, HEU) Säuglingen in Südafrika getestet hat, angenommen:

• Gestillte HEU-Säuglinge, die kein Co-Trimoxazol (CTX) erhalten, weisen im Vergleich zu Säuglingen, die CTX erhalten, keine schlechteren Ergebnisse in Bezug auf die Häufigkeit von Kinderkrankheiten oder -sterblichkeit auf.
• Gestillte HEU-Säuglinge, die CTX erhalten, weisen im Vergleich zu Säuglingen, die kein CTX erhalten, Veränderungen im Mikrobiom des Darms auf.

Die Studie basierte auf der aktuellen Empfehlung der World Health Organization (WHO), allen HEU-Säuglingen prophylaktisch Antibiotika zu verabreichen, bis sie abgestillt sind und eine HIV-Infektion ausgeschlossen werden kann. Sie wurde von der HIV Prevention Research Unit of the South African Medical Research Council und der Familie Larsson-Rosenquist Stiftung unterstützt.

Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter hier, um über die Ergebnisse informiert zu werden.