News

ERSTES ZENTRUM FÜR STILL- UND MUTTERMILCHFORSCHUNG MIT WELTWEITEM FOKUS AUF DIE EPIDEMIOLOGIE DER MENSCHLICHEN LAKTATION IN SHANGHAI ERÖFFNET

190306_LRF_SBRC_FLRF.jpeg

Die Fudan-Universität und Tongji-Universität, beide in Shanghai (China), und die Familie Larsson-Rosenquist Stiftung (FLRS) gründen ein Zentrum für Still- und Muttermilchforschung mit weltweitem Fokus auf die Epidemiologie der menschlichen Laktation: das Larsson-Rosenquist Foundation Shanghai Breastfeeding Research Centre (LRF SBRC). Es ist das erste Zentrum für epidemiologische Forschung mit globalem Fokus auf grundlegende Fragestellungen zur Stillphysiologie und zu bestmöglichem Stillverhalten in direktem Zusammenhang mit der langfristigen Gesundheit von Müttern und Kindern.

In Zusammenarbeit mit dem Children’s Hospital of Fudan University und dem Shanghai First Maternity and Infant Hospital wird das LRF SBRC vier Stiftungsprofessuren beheimaten:

• Larsson-Rosenquist Foundation Chair in Women’s Population Epidemiology and Lactation (Fudan-Universität)
• Larsson-Rosenquist Foundation Chair in Children’s Clinical Epidemiology (Fudan-Universität) 

• Larsson-Rosenquist Foundation Chair in Children’s Population Epidemiology and Lactation (Tongji-Universität)

• Larsson-Rosenquist Foundation Chair in Women’s Clinical Epidemiology and Lactation (Tongji-Universität)

Zur Sicherstellung einer langfristigen Finanzierung stiftet FLRS dem neuen Zentrum mit seinen Professuren insgesamt CHF 11 Millionen. Die Forscher des LRF SBRC werden umfassende und international relevante epidemiologische Studien durchführen, mit dem Potenzial der Muttermilchforschung neue Impulse zu geben und sie so nachhaltig voranzubringen. Das LRF SBRC wird sich darüber hinaus auch auf andere Forschungsziele von globaler Bedeutung konzentrieren. Dazu gehören Themen wie Politikgestaltung, Ausweitung von Stillprogrammen, Entwicklung von jungen, internationalen Nachwuchswissenschaftlern und Verbesserung der Pflege.

Alle Partner sind überzeugt, dass durch die Schaffung einer dauerhaften Ressource wie dem LRF SBRC das weltweite epidemiologische Verständnis der menschlichen Laktation zum Wohl aller Mütter und ihrer Neugeborenen weiterentwickelt werden kann.

Möchten Sie mehr über die Familie Larsson-Rosenquist Stiftung und unsere Projekte erfahren? Sie können sich hier ganz einfach zu unserem Newsletter anmelden.