News

2019 TEP TRAINEE TRAVEL FUNDS GEHEN AN ZWEI JUNGE FORSCHERINNEN

170327_ISHRML_TEP_FLRF.jpg

Das ISRHML – Family Larsson-Rosenquist Foundation Trainee Expansion Program (TEP) vergibt zweimal jährlich Stipendien an junge und talentierte Wissenschaftler, die den Einstieg in die Muttermilchforschung schaffen oder ihre existierenden Forschungsprojekte im Bereich Stillen und Muttermilch weiterentwickeln wollen. TEP vergibt Trainee Bridge Funds (TBF) in Höhe von bis zu CHF 100,000 und Trainee Travel Funds (TTF) in Höhe von bis zu CHF 10,000. Die aktuellen TTF Gewinnerinnen sind:

Alexandra George, Doktorandin im dritten Jahr an der School of Molecular Sciences der Universität von Westaustralien, entwickelt und optimiert Analysemethoden, um den Einfluss menschlicher Milchlipide auf das Wachstum, die Gesundheit und die Entwicklung von Säuglingen zu untersuchen.

Dr. Anuradha (Anu) Ravi, Postdoktorandin am Quadram Institute Bioscience in Großbritannien, untersucht mit Hilfe von High-throughput Sequenzierungstechnologien und modernsten Bioinformatik-Tools die Auswirkungen von Muttermilch-Oligosacchariden und dem Muttermilch-Mikrobiom auf die Entwicklung von Darmmikrobiota bei Säuglingen.

Interesse an einer Bewerbung? Hier finden Sie Informationen zum TBF und TTF – Willkommen und viel Glück! Der nächste Bewerbungsschluss ist am 30. Juni 2019.

TEP wurde entwickelt von der International Society for Research in Human Milk and Lactation (ISRHML) und der Familie Larsson-Rosenquist Stiftung. Das Programm unterstützt junge Menschen seit 2016 dabei, ihre wissenschaftlichen Karriere zu starten und voranzutreiben. Erfahren Sie hier mehr über ihre faszinierende Arbeit.