Team

In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, positive Veränderungen in der Stillpraxis zu bewirken. Unser Ziel ist es, weltweit die Stillraten zu steigern und die Gesundheit von Müttern und Kindern zu fördern. 

Katharina Lichtner FLRF

Dr. Katharina Lichtner

Geschäftsführerin
katharina.lichtner@larsson-rosenquist.org

Katharina vereint jahrzehntelange, fundierte und sich ergänzende Expertise in den Bereichen Wissenschaft, Unternehmensaufbau, Investitionen und Führung. 2015 kam sie zu FLRS. Seitdem leitet sie das Tagesgeschäft und arbeitet an der Verwirklichung der langfristigen strategischen Ziele der Stiftung.

Unter Katharinas Führung hat sich die Stiftung von einer neu gegründeten philanthropischen Organisation mit einer grossen Vision zu einem international anerkannten Geldgeber und Innovator im Bereich Stillen und Muttermilch entwickelt. In weniger als zehn Jahren stiftete FLRS fünf unabhängige Forschungszentren, finanzierte mehr als 20 einzelne Forschungs- und Tool-Entwicklungsprojekte und startete die Wissensplattform LactaHub - eine frei zugängliche Quelle für evidenzbasierte Informationen und Ressourcen für politische Entscheidungsträger und Praktiker. Diese Arbeit hat eine Kluft zwischen Wissen und Handeln in der Gesundheitspolitik aufgedeckt. Mit dem Fokus auf eine nachhaltige Wirkung im Bereich der Gesundheit von Müttern und Kindern treibt Katharina nun die Entwicklung einer innovativen Operationalisierungsmethode voran, in der Absicht diese kritische Lücke zu schliessen, insbesondere in ressourcenarmen Gebieten.

Katharina begann ihre Karriere bei McKinsey & Company und war dann 1999 Mitbegründerin der privaten Vermögensverwaltungsgesellschaft Capital Dynamics, welche sie fast 15 Jahre lang operativ und strategisch mit leitete. Was mit einem dreiköpfigen Team begann, wuchs auf 160 Fachleute in 14 Niederlassungen weltweit an, die über 18 Milliarden USD an Vermögenswerten für institutionelle Anleger verwalten (Stand 2013). Als nächstes führte sie Digital Overlay®, eine bahnbrechende virtuelle Ersatztechnologie für Bandenwerbung in Stadien, mit dem Startup-Unternehmen AIM Sport Vision innerhalb von drei Jahren von der technologischen Erfindung zur Markteinführung.

Katharina ist Hauptautorin und Mitautorin mehrerer Bücher. Sie hat zahlreiche Artikel über privates Beteiligungskapital, saubere Energie und Unternehmensgründungen verfasst und wird häufig als Rednerin zu globalen Konferenzen über Investitionen, Gesundheit und Entwicklung eingeladen. Derzeit ist sie Mitglied der Lenkungsausschüsse des Healthy Mothers Healthy Babies Consortium und von Stronger Foundations for Nutrition, und sie ist Mitglied der Verwaltungsräte von Landfair Capital und PSP Swiss Property. 

Katharina hat eine Ausbildung in Biochemie und Molekularbiologie und promovierte in Immunologie am Basler Institut für Immunologie.

2023 MHE FLRF

Michaela Hefti

Senior Associate Research
michaela.hefti@larsson-rosenquist.org

Michaela koordiniert die Forschungs- und Analysetätigkeiten bei FLRS auf operativer Ebene. Durch ihre Expertise in Forschung, insbesondere in den Bereichen Ernährung und Gesundheit, in Verbindung mit ihrem Fachwissen im Bildungsbereich, trägt Michaela zur Erweiterung des wissenschaftlichen Verständnisses und der Wissensbasis der Stiftung im Bereich Stillen und Muttermilch bei.

Im Jahr 2021 stiess Michaela zu FLRS, um das interne wissenschaftliche Wissensmanagementsystem und die Forschungsdatensätze voranzutreiben und zu pflegen. Sie fungiert als zentrale Anlaufstelle für wissenschaftliche und forschungsbezogene Anfragen im Team. Michaela leitet diverse Projekte und ist verantwortlich für den Due-Diligence-Prozess bei FLRS. Durch ihre Zusammenarbeit mit weltweit anerkannten Experten im Bereich Muttermilch und ihre Teilnahme an internationalen Konferenzen und Webinaren verstärkt sie den Ruf der Stiftung als Anbieter von wissenschaftlich fundiertem Wissen und Ressourcen zum Stillen als Open-Source-Plattform. Zusätzlich unterstützt Michaela den Aufbau einer schweizweiten Stillallianz, bestehend aus wichtigen Organisationen und Institutionen, die sich für das Stillen einsetzen und die zukünftige Entwicklung dieses Bereichs in der Schweiz gestalten.

Vor ihrem Engagement bei FLRS unterrichtete Michaela sowohl Erwachsene als auch Jugendliche. Sie verfügt über einen Master-Abschluss in Lebensmittelwissenschaften von der ETH Zürich sowie zwei Bachelor-Abschlüsse: einen in Lebensmittelwissenschaften von der ETH Zürich und einen in deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft von der Universität Zürich.

2023 IKR FLRF

Iman Kramer

Head Finance & Operations
iman.kramer@larsson-rosenquist.org

Iman ist bei FLRS für die finanziellen und operativen Angelegenheiten zuständig. In ihrer Rolle nutzt sie ihre interkulturellen und beruflichen Erfahrungen, die sie während längerer Aufenthalte in Deutschland, Spanien, Grossbritannien und Indien gesammelt hat, um die internationalen philanthropischen Aktivitäten der Stiftung zu überwachen.

Iman stiess 2019 zu FLRS, um das Projekt- und Finanzcontrolling aufzubauen. Ihre Arbeit umfasst die Erarbeitung und Bereitstellung finanzieller Entscheidungsgrundlagen und die Entwicklung relevanter Kennzahlensysteme, Berichte und Analysen für das Management und die Schweizer Aufsichtsbehörden. Iman bringt auch ihre Erfahrung in der Vertragsanalyse ein und baut die formalen Prozesse der Stiftung mit Blick auf das Risikomanagement aus.

Iman verfügt über langjährige Berufserfahrung im Projekt- und Business Unit Controlling sowie Vertriebs- und Supply Chain Controlling bei führenden Unternehmen in der Industrie. Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling, Marketing und Logistik an der Justus-Liebig-Universität in Giessen. Sie verfügt über ein wirtschaftswissenschaftliches Diplom (Dipl.-Kauffrau), das international als MBA anerkannt ist.

2023 KKU FLRF

Kay Kutschkau

Lead Knowledge Management & LactaHub
kay.kutschkau@larsson-rosenquist.org

Kay leitet die Aktivitäten im Bereich Wissensmanagement und setzt sich mit Leidenschaft dafür ein, Menschen mit relevanten Informationen zu versorgen. Er nutzt seine Fähigkeiten, um den gleichberechtigten Zugang zu evidenzbasiertem Wissen zu verbessern und neue Kanäle für einen effektiven Wissensaustausch im Bereich Stillen und Muttermilch zu fördern.

Im Jahr 2017 stiess Kay zu FLRS, um eine Online-Plattform zu entwickeln, die kostenloses, evidenzbasiertes Wissen und Ressourcen zum Thema Stillen für Fachkräfte im Gesundheitswesen, Forschende, Entscheidungsträger und andere Interessengruppen im Bereich Muttermilch und Laktation bereitstellt. Die erfolgreiche Einführung von LactaHub erfolgte im Jahr 2020. Derzeit wird die Plattform erweitert, um den sich weiterentwickelnden Bedürfnissen der Interessengruppen gerecht zu werden.

Kay arbeitet eng mit internationalen Partnern und dem Stiftungsteam zusammen, um Projekte zu managen, Webinare und Symposien zu veranstalten und die globale Reichweite von LactaHub zu fördern. Er ist stets offen für den Aufbau neuer Kontakte, den Austausch über Ideen zur Verbesserung der Wissensverbreitung sowie die Weitergabe seiner Erfahrungen und Expertise.

Kays Interesse am Wissensmanagement entstand während seines Studiums an der Freien Universität Berlin. Beeindruckt von den wirtschaftlichen und technischen Bedingungen der Informations- und Wissensverbreitung in der sich schnell entwickelnden digitalen Medienwelt, startete er seine Karriere im digitalen Bereich eines grossen deutschen Verlagshauses. Kay hält einen Master-Abschluss in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Betriebswirtschaftslehre von der Freien Universität Berlin. Zusätzlich verfügt er über Zertifizierungen in Medienmanagement von der Hamburg Media School und Advanced Knowledge Management von der Henley Business School.

Lara Luethi FLRF

Lara Milena Lüthi

Lead Strategie Schweiz
lara.luethi@larsson-rosenquist.org

Lara leitet die Schweizer Strategie von FLRS. Sie bringt eine umfangreiche Erfahrung und Expertise im Bereich der öffentlichen Gesundheit mit und entwickelt die nationale Position und Aktivitäten der Stiftung in Bezug auf das Stillen für eine optimale Gesundheit von Kindern und Müttern weiter.

Lara kam 2024 zu FLRS, um die Bedeutung der Muttermilch und die Stillraten landesweit zu erhöhen. Sie arbeitet mit Akteuren aus verschiedenen Bereichen zusammen - öffentliche Gesundheit, Bildung, Gesundheitswesen, Ernährung, gemeinnützige Organisationen und Behörden. Gemeinsam arbeiten sie daran, das Wissen über das Stillen und Massnahmen auf lokaler, kantonaler und nationaler Ebene zu erweitern. Neben der Identifizierung neuer Möglichkeiten zur Förderung des Stillens hilft Lara zusammen mit ihren FLRS-Kollegen aus den Bereichen Partnerschaftsmanagement und Forschung beim Aufbau einer Stillallianz von Schweizer Organisationen und Institutionen.

Lara war in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Gesundheitswesens und der Forschung tätig, während den letzten fünf Jahren unter anderem als Epidemiologin beim Bundesamt für Umwelt und beim Bundesamt für Gesundheit. Zuvor war sie als Projektspezialistin in der Immunologieabteilung von Merck, Sharpe und Dohme Schweiz tätig. 

Lara hat einen Master-Abschluss in medizinischen Wissenschaften (Epidemiologie und Public Health) vom Karolinska Institut Stockholm in Schweden und einen Bachelor-Abschluss von der ETH Zürich in der Schweiz. Ihr akademischer Werdegang zeichnet sich durch Exzellenz aus, und sie ist bestrebt, sich ständig weiterzubilden - derzeit absolviert sie einen MBA in International Health Management an der Universität Basel.

2023 CPZ FLRF

Cassandra Petrakis Zwahlen

Lead English Communications
petrakis.zwahlen@larsson-rosenquist.org

Cassandra ist bei FLRS für die englische Kommunikation zuständig. Ihre Neugierde und ihre breite Erfahrung in den Bereichen Journalismus, Vertrieb, Marketing und Unternehmenskommunikation motivieren sie dazu, komplexe wissenschaftliche Themen verständlich zu vermitteln.

Im Jahr 2018 schloss sich Cassandra FLRS an, um die Öffentlichkeitsarbeit zu stärken und die Kommunikation mit den Stakeholdern der Stiftung weltweit auszubauen. Sie erstellt Inhalte für verschiedene Plattformen, angefangen von Webseiten und Social Media bis hin zu Materialien für Symposien, Konferenzen und Webinaren sowie Newslettern. Dabei verleiht sie nicht nur FLRS, sondern auch den Partnern der Stiftung eine kraftvolle Stimme. Cassandra schätzt den Austausch von Ideen und Erfahrungen und knüpft gerne neue Kontakte.

Ihre berufliche Laufbahn begann Cassandra als Reporterin bei einer Tageszeitung in den Vereinigten Staaten. Später wechselte sie in den internationalen Vertrieb eines globalen Verlagshauses, was sie schliesslich in die schweizerische Journalismus-, Kommunikations- und Marketingbranche führte. Sie hält einen Master-Abschluss in Pädagogik vom Endicott College, einen Bachelor-Abschluss in Englisch von der University of New Hampshire und ein Zertifikat für das Unterrichten von Erwachsenen in Englisch als Fremdsprache (CELTA) von der University of Cambridge.

2023 DPR FLRF

Dana Prosser

Executive Assistant
dana.prosser@larsson-rosenquist.org

Dana fungiert als die rechte Hand der Geschäftsführerin und ist für die effiziente Organisation des Bürobetriebs und die Administration verantwortlich. Mit ihrer leidenschaftlichen Affinität zur Kultur und umfangreichen internationalen Lebens- und Arbeitserfahrungen in Deutschland, Portugal, Grossbritannien und den USA trägt sie dazu bei, dass das FLRS-Büro und das Team erfolgreich im globalen Kontext agieren können.

Im Jahr 2020 stiess Dana zu FLRS, um die Büro- und Personalaktivitäten für die expandierende Stiftung zu koordinieren. Sie kümmert sich um sämtliche Aspekte des täglichen Bürolebens –  von technischen Angelegenheiten bis hin zu praktischen Belangen. Aufgrund der globalen Präsenz von FLRS und der Bildung neuer Partnerschaften und Kooperationen sorgt Dana dafür, dass Reisen, Meetings und weitere Aktivitäten reibungslos ablaufen. Darüber hinaus ist sie für die Organisation von Stiftungsveranstaltungen in der Schweiz und international verantwortlich.

Mit über 25 Jahren Erfahrung im professionellen Büromanagement startete Dana ihre Karriere in einem deutschen Startup-Unternehmen, folgte dann einer Einladung zur Botschaft des Staates Kuwait in Berlin und erweiterte ihre Kenntnisse in verschiedenen medizinischen Beratungsunternehmen in Europa, bevor sie in die USA wechselte. Nach ihrer Arbeit dort wählte sie die Schweiz als ihr neues europäisches Zuhause. Dana kann auf ein Diplom als Fremdsprachenkorrespondentin von der Londoner Handelskammer und Bildung und Integration e.V. sowie ein Higher National Diploma in Business and Finance vom Swindon College of Business and Finances (UK) zurückblicken.

2023 MTU FLRF

Dr. Michaela Turan

Head Research
michaela.turan@larsson-rosenquist.org

Michaela leitet bei FLRS die Forschungs- und Analysetätigkeiten. Mit ihrer umfangreichen Expertise in Forschung und technischem Wissen, insbesondere im Bereich der Molekularbiologie, fungiert sie als zentrale Ansprechpartnerin für die wissenschaftlichen Partner und das globale Forschungsnetzwerk von FLRS.

Im Jahr 2020 stiess Michaela zu FLRF, um das evidenzbasierte Wissen der Stiftung zu erweitern und die damit verbundenen Aktivitäten zu überwachen. Sie gewährleistet, dass FLRS stets über aktuelle Forschungsergebnisse informiert ist und die wichtige Verbindung zwischen evidenzbasierten Informationen und der Verbesserung von Gesundheit und Ernährung im Blick behält. Ihre Erkenntnisse zu neuen und drängenden Themen fliessen in ihre technischen Projektevaluierungen und weitere Aktivitäten wie der Informationsvermittlung ein. Durch die Zusammenarbeit mit Experten im Bereich Muttermilch sowie ihre Teilnahme an internationalen Konferenzen und Webinaren trägt Michaela dazu bei, den Ruf der Stiftung als eine relevante Quelle für wissenschaftlich fundiertes Wissen und Ressourcen zum Stillen zu stärken.

Michaela arbeitete als Postdoc am Inselspital und später als klinische Wissenschaftlerin in einem Schweizer Unternehmen, das KI-Technologien für die biomedizinische Forschung und Präzisionsdiagnostik entwickelt. Sie hat mehrere bedeutende Forschungsarbeiten veröffentlicht, die in angesehenen Fachzeitschriften erschienen sind. Michaela verfügt über einen Doktortitel in Molekularbiologie von der Universität Bern sowie zwei Masterabschlüsse, einen in Betriebswirtschaft und einen in Biomedizinischer Physik.